Wie du Freunde an der Sprachschule gewinnen kannst

0
145
England

Freunde an der Sprachschule gewinnen

Fremde Stadt, fremdes Land, fremde Schule – um sich wohlzufühlen, ist das Kennenlernen Gleichgesinnter sehr wichtig. Doch wie findet man am besten Anschluss an der Sprachschule?

Doch wie findet man am besten Anschluss an der Sprachschule?

Im Unterricht

Ein guter Ausgangspunkt ist auf jeden Fall der Unterricht selbst. Hier kann man zuerst mit dem Sitznachbarn ein Gespräch anfangen. Dadurch, dass viele Gruppenübungen gemacht werden, lernt man im Laufe der Zeit dann auf natürliche Weise immer mehr Mitschüler kennen.

Bei Freizeitaktivitäten

Die Sprachschulen bieten nicht nur die Kurse an; es gibt auch ein buntes Freizeitprogramm. Dieses reicht von Tagesausflügen zu beliebten Sehenswürdigkeiten, über Stadtführungen, hin zu Pub Crawls. Viele Schulen bieten auch am Anfang des Kurses eine Aktivität an, bei der man die anderen Ankömmlinge gleich kennenlernen und gemeinsam Spaß haben kann. Dies kann beispielsweise ein Abendessen in einem Restaurant oder ein Abend im Pub sein.

In der Unterkunft

Auch ist es möglich, sich eine Unterkunft mit anderen Sprachschülern zu teilen. Zu vielen Schulen gehört beispielsweise eine Art Residenz oder Wohnheim, in denen es leicht fällt, Kontakte zu knüpfen.

Lerngruppen und Freizeiteinrichtungen

Sinnvoll ist es auch, mit Klassenkameraden zusammen Lerngruppen zu bilden, in denen man Gelerntes wiederholen und das Sprechen üben kann. Die meisten Sprachschulen haben eine Bibliothek oder eine Cafeteria, in der man sich zusammensetzen und gemeinsam lernen kann. Oft gehören aber auch noch andere Freizeiteinrichtungen zu den Schulen dazu; so gibt es bei manchen Schulen Gärten, die zum Spazieren gehen einladen, oder Hartplätze, auf denen man Ballspiele spielen kann.

Wie macht man den Anfang?

Sprachschüler kommen aus allen Ecken der Welt, und es ist sehr spannend, sich gegenseitig kennenzulernen. So ist zum Beispiel über die Frage, aus welchem Land der andere kommt, ein leichter Einstieg in ein Gespräch zu finden. Interessant ist es auch, zu fragen, aus welcher Motivation heraus die andere Person Englisch lernen möchte. Auch bietet das internationale Flair der Schulen die Möglichkeit, etwas über andere Kulturen zu lernen. Man kann die Mitschüler über ihren Alltag zu Hause, ihre Gewohnheiten und Vorlieben ausfragen und sich dann auch gleich für einen Filmabend oder einen Sonntag am Strand verabreden.

Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass auch die anderen Kursteilnehmer an der Schule fremd sind und die Motivation bei den meisten sehr hoch ist, neue Leute kennenzulernen.