EINLEITUNG: SCHÜLERAUSTAUSCH ENGLAND

Klar, England verbindet man mit grünen Wiesen, alten Schlössern, und Teetrinkern. Wer jetzt allerdings denkt: „Puh, wie langweilig“, der liegt falsch! In England gibt’s auch jede Menge Locations zum Weggehen, gute Konzerte und vor allem coole Leute. Besonders junge Engländer brechen oft aus der Norm aus und ziehen ihr eigenes Ding durch. So ist ein Schüleraustausch England eine super Möglichkeit, um verschiedene Charaktere und die besondere Kultur Englands kennenzulernen und gleichzeitig noch von dem guten Bildungssystem zu profitieren. Mit der Kombi aus klassischer Nettigkeit und einer Prise Verrücktheit sind Engländer die perfekten Mitschüler und dir wird sicher nie langweilig!

Ablauf

Um die für einen Schüleraustausch England zu bewerben, musst du bei den meisten Austauschprogrammen zwischen 13 und 18 Jahren alt sein und natürlich Englischkenntnisse haben. Aber keine Angst, du musst nicht fließend sprechen. Dafür kannst du dort dein Englisch ja ganz leicht verbessern.
Wenn du Interesse an einem Austausch hast, informiere dich am besten als erstes an deiner Schule. Vielleicht gibt es ja einen Ansprechpartner, der Kontakte zu Partnerschulen hat und dir bei der Suche weiterhelfen kann. Alternativ gibt es auch einige Organisationen, die bei der Vermittlung helfen. Dabei zahlst du natürlich auch Geld an die Organisation, dafür bietet sie aber einige Vorteile: Es gibt ein Vorbreitungsseminar für dich und deine Eltern, damit du gleich einige Informationen über England und dem Ablauf deines Aufenthalts erhältst. Die Schulen, an die dann vermittelt wird, sind geprüft und schon von vielen Schülern vor dir besucht worden. Auch um die Unterkunft musst du dich nicht mehr selber kümmern – bei öffentlichen Schulen ist das meistens eine Gastfamilie, private Schulen bieten auch die Möglichkeit, im Internat zu wohnen. Vor Ort hast du durch die Organisation immer einen Ansprechpartner, falls doch etwas nicht nach Plan läuft oder du Fragen hast. Da die Schulen und auch die Angebote der Organisationen sehr unterschiedlich sind, variieren die Preise enorm. Ein Term (ca. 3,5 Monate) kann zwischen 3000€ – 11000€ für öffentliche und 9000 – 14000€ für private Schulen kosten. Die Schulgebühren und ein Großteil der Verpflegung sind dabei immer inbegriffen, bei einigen Angeboten ist auch schon der Flug dabei

Schüleraustausch England Kosten und Schulart

Oft denkt man bei englischen Schulen an alte Gebäude und eingerostete Lehrer und obwohl viele Schulen wirklich Wert auf Traditionen legen, geht es dort alles andere als spießig zu. Englische Schulen sind oft weit voraus, was Bildungsmaßnahmen angeht und auch außerschulische Aktivitäten werden gerne gefördert.
Grundsätzlich gibt es in England zwei Arten von Schulen: Öffentliche und Private.
Private Schulen sind besonders empfehlenswert, wenn du dich gerne auch neben der Allgemeinbildung spezialisieren möchtest. Viele Private Schools bieten beispielsweise ein umfangreiches Sportangebot an – du kannst dort Reiten, Fußball oder Tennis spielen oder Golfen. Auch für musikalische oder künstlerische Förderung gibt es spezielle Schulen. Wenn du dich also für eine Privatschule entscheidest, solltest du dich genau informieren, wo der Schwerpunkt der Schule liegt. Oft gibt es an Privatschulen auch hochwertigeres Essen, eine moderne Schulausstattung oder eine besonders gute Lage am Meer oder in Zentrumsnähe. Auch die individuelle Betreuung ist ein Pluspunkt: Kleine Klassengrößen sorgen dafür, dass sich der Lehrer um jeden einzelnen Schüler besser kümmern kann.
Eine Privatschule ist dir zu teuer? Überhaupt kein Problem! Lass dich von der Option, eine Privatschule zu besuchen, nicht abschrecken. Das Bildungssystem in England ist sehr gut und so sind auch die meisten öffentlichen Schulen super. Hier ist der Leistungsdruck oft geringer, worunter die Qualität des Unterrichts allerdings nicht leidet. Und auch hier gibt es neben den Grundlagen außerschulische Angebote wie Sportgruppen und Freizeitaktivitäten. Es hängt ganz von den einzelnen Schulen ab, wie sehr sich private und öffentliche unterscheiden. Vor allem der finanzielle Faktor spielt bei deiner Entscheidung vermutlich eine große Rolle.

Vor Ort – Austauschjahr England

Austauschjahr England
Austauschjahr England

Du hast es geschafft und dich für einen Schüleraustausch England angemeldet? Dann gibt’s für dich in nächster Zeit wirklich viel zu erleben. Neben der Teilnahme am Unterricht gibt es nämlich auch noch viele andere spannende Dinge. Von Sportevents über gemütliche Abende im Pub bis zu Ausflügen in interessante Schlösser gibt es in England alles Mögliche zu erleben. Und meistens musst du dich bei einem Austauschjahr England nicht einmal selbst darum kümmern: Deine Mitschüler kennen sich ja bestens aus und zeigen dir sicher ihre Lieblingsecken. Durch den täglichen Kontakt mit gleichaltrigen Engländern kannst du dich so problemlos einleben und wirst dich sehr schnell richtig wohl fühlen. Ein Schüleraustausch in England ist also wirklich eine geniale Option, um Land und Leute richtig gut kennen zu lernen und sicherlich auch viele neue Freunde zu finden!