Fakten:

  • Das BaföG-Amt in Hannover ist für die finanzielle Förderung eines Auslandspraktikums zuständig.
  • Die Förderung muss nicht zurückgezahlt werden.

Voraussetzungen:

  • Dauer des Praktikums mindestens 12 Wochen
  • Wer nach dem 4.ten Fachsemester ein Praktikum im Ausland absolvieren möchte, muss einen Leistungsnachweis bei Antragsstellung vorlegen
  • Ständiger Wohnsitz in Deutschland
  • Das Auslandspraktikum muss von der deutschen Hochschule anerkannt werden.
  • Es werden nur Pflichtpraktika gefördert (von der Hochschule vorgeschriebene Praktika). Finanzielle Förderungen für Praktika auf freiwilliger Basis werden leider nicht gewährt
  • Wer seine Regelstudienzeit überschritten hat, kann leider kein Auslands BAföG mehr beantragen

Mehr Informationen unter:

http://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Bildung/Schulen/Ausbildungs-und-Auslandsf%C3%B6rderung/BAf%C3%B6G-f%C3%BCr-Ausbildung-in-Gro%C3%9Fbritannien-Irland

Anmerkung:

Leider existieren keine Stipendien für reine Sprachreisen. Nichtsdestotrotz lassen sich viele Stipendien mit einer Sprachreise kombinieren. Schließlich werden Stipendienzahlungen monatlich ausgezahlt. Auch in den Semesterferien. Deshalb kann dieses Geld für Sprachreisen in den Ferien verwendet werden.